Rückblick
 

Die Grafen von Pückler-Limpurg

Ausstellungen mit Exponaten aus dem Stadtarchiv und den Städtischen Sammlungen werden mehrfach im Jahr einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Themenbereiche der Ausstellungen sind so breit gefächert wie die Vielfalt der im Schloss Burgfarrnbach beheimateten Schätze.

Pueckler-Ausstellung_1_200

Ausstellungsobjekte, Fotos und Schautafeln geben einen anschaulichen Überblick über die Familie der Grafen von Pückler-Limpurg.

Foto: Barbara Rök

Eine Ausstellung zum „Leben und Wirken der Grafen Pückler-Limpurg“, die einen repräsentativen Querschnitt durch die hochherrschaftliche Zeit gab, war bis zum 9. Oktober im Schloss Burgfarrnbach zu erleben.

Die Genealogie des Grafengeschlechtes wurde in vielfältigen Schautafeln dargestellt, und die weit verzweigten Verflechtungen,
u. a.  zur Kaiserin „Sissi“, des englischen Königshauses, aber auch zu vielen berühmten Dichtern und dem Hause Bismarck, wurden anschaulich aufgezeigt.

Pläne und Modelle des Schlosses zeigten die bauliche Entwicklung vom alten Wasserschloss zur heutigen klassizistischen Schlossanlage, und Heraldik und Urkunden beleuchteten Geschichte und Entwicklung des adeligen Hauses. Ausgewählte Exponate repräsentativer Alltags- und Gebrauchskultur führten auf die Ursprünge zurück, und Exponate der damaligen Dienerschaft zeugten vom Selbstverständnis damaliger adeliger Lebensformen. Die Darstellung der heutigen und künftigen Nutzung des Schlosses beschloss die Ausstellung ganz im Geiste des letzten Grafen von Pückler-Limpurg.

zurueck Zurück Versenden versendenDrucken drucken
2021 © Schloss Burgfarrnbach - Impressum